Dr. med. Michael Annas

Dr. med. Michael Annas

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Michael Annas

Chefarzt der Fachklinik für Neurologische Rehabilitation

MEDICLIN Hedon Klinik

Lebenslauf

Berufsausbildung

  • 1983 - 1986

    Krankenpflegeausbildung an der Rheinischen-Friedrichs-Wilhelm-Universitätsklinik Bonn, Krankenpflegeexamen

Studium

  • 1986 - 1993

    Humanmedizin an der Universität u. GHS Essen

Klinischer/Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1993

    AiP Katholisches Krankenhaus Dortmund-West (Chirurgie)

  • 1993 - 1994

    AiP Katholische Kliniken Ruhrhalbinsel Essen (Neurologie)

  • 1994 - 1999

    Assistenzarzt Kath. Kliniken Ruhrhalbinsel Essen (Neurologie)

  • 1997

    Promotion mit einer experimentellen Arbeit "Durchflusszytometrie von Liquorzellen" bei Professor Dr. med. G. Schwendemann

  • 1999 - 2000

    Assistenzarzt Kath. Kliniken Ruhrhalbinsel Hattingen (Psychiatrie)

  • 2000

    Facharztanerkennung Neurologie

  • 2000 - 2017

    Oberarzt, ab 2010 leitender Oberarzt der Abteilungen Neurologie und Neurologische Frührehabilitation der MEDICLIN Hedon Klinik in Lingen

  • 2003

    Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie

  • 2004

    Verkehrsmedizin

  • 2007

    Ermächtigungsambulanz "Botulinumtoxin" in der MEDICLN Hedon Klinik Lingen

  • Seit 2018

    Chefarzt der Fachklinik für Neurologische Rehabilitation der MEDICLIN Hedon Klinik in Lingen

Qualifikationen

Facharzt

Neurologie

Zusatzbezeichnungen

Physikalische Medizin
Verkehrsmedizin

Weiterbildungsermächtigungen

FA Neurologie (neue WBO)

Dauer: 36 Monate
Ärztekammer Niedersachsen
gemeinsam mit Dr. med. Petra Mummel

ZW Physikalische Therapie und Balneologie (neue WBO)

Dauer: 12 Monate
Ärztekammer Niedersachsen

Fachgesellschaften

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Neuriologie (DGN)
Arbeitsgemeinschaft Botulinumtoxin der DGN
Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation e.V.(DGNR)
Med. Wiss. Beirat der Deutschen GBS Initiative e. V.
Kompetenznetz Peripherer Nerv e.V. (KKPNS)

Mit Klick / Tap können Sie die interaktiven Kartenfunktionen nutzen. Dafür gelten die Datenschutzerklärungen von Google